Anlass BeginnTitelOrt

Beschreibung

27.09.2019 18:30 4. Tasting 20119 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Heute erlebten wir bereits das 4. Tasting in diesem Jahr. Der Anlass stand unter dem Motto "wir lassen uns nicht blenden". Als Single Malt Liebhaber trinkt man natürlich keinen Blended Whisky (Scotch). Aber am heutigen Anlass war dies genau das Thema. Andy Hörler, ein begnadeter Single Malt Bekenner, arbeitete sich in dieses Thema ein und zeigte uns mit einer höchst interessanten Präsentation Geschichte, Gesetze und einige sehr interessante Blends. Dass diese auch bei unseren Mitgliedern und Gästen gut ankamen, zeigte die anschliessende Versteigerung, bei der alle vorgestellten Blends zu guten Preisen neue Besitzer fanden. 25 Mitglieder und 7 Gäste besuchten diese Veranstaltung und auch das Essen war wie üblich der Jahreszeit angepasst und fand guten Anklang.

Folgende Whiskies wurden verkostet:
zum Apéro einen 18 jährigen Cutty Sark,  danach zwei Johnnie Walker Black Label 12 Jahre alt, einmal eine Abfüllung aus dem Jahre 1973 und einmal eine Abfüllung aus dem Jahre 2019 zum vergleichen, weiter folgte der Catto's Rare Old Highland aus den 1980er Jahren, dann ein Blend aus Japan, der Hibiki Harmony von Suntory, weiter ging es mit dem 30 jährigen Famous Grouse, dem 30 jährigen Ballantine's und zum Schluss durften wir dann auch noch einen rauchigen Blend, den 29 jährigen Air Leath Crafted Blend von Murray McDavid verköstigen.

René Blanc

12.07.2019 19:00 3. Tasting 2019 RARISSIMA IV Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Beim 3. Tasting in diesem Jahr durften wir eine Rekordzahl von Besuchern vermelden. 33 Mitglieder und 16 Gäste besuchten die Veranstaltung die unter dem Motto RARISSIMA IV stand. Dabei präsentierten 7 Mitglieder die 7 verschiedenen Whiskey/Whiskys. Allesamt sehr interessante Präsentationen, bei denen wieder einiges dazu gelernt werden konnte. Die verschiedenen Raritäten waren ausgezeichnet und verzeichneten dann bei der Restenversteigerung auch sehr guten Absatz.
Folgende Whiskys wurden verkostet:
zum Apéro 
ein Jameson 18 years old und ein Redbreast 12 jährig, da der Jameson nicht ausreichte
und danach die Raritäten
-Tullibardine 30 years old, 45%
-Glen Grant 1980, 35 years old 40,5%
-Blindverkostung 1971, 44 years old
-Tamdhu 2005, 25 years old 43%
-Springbank 2014, 25 years old  46%
-Port Ellen Provenance 1982, 24 years old 46%

Auch das Essen liess nichts zu wünschen übrig und die Stimmung war ausgezeichnet, sodass der Abend sich zum Leidwesen einiger welche auf den Zug angewiesen waren leider etwas früher abbrechen mussten.

Hier auch noch einen Dank an die Präsentatoren für die ausgezeichnete Arbeit.

René Blanc

 

12.04.2019 19:00 2. Tasting 2019 Meet the Boss Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Das Tasting vom 12. April stand unter dem Motto „Meet the Boss“. Der ausgewiesene Fachmann und Whisky-Kenner Peter Hofmann erzählte uns aus seinem interessanten Leben. Die Brennereien der an diesem Abend verköstigten Whiskies hat er alle besucht. Er hatte dazu manch interessante und auch lustige Geschichte auf Lager. Er stellte auch sein neues Buch „Whisky Whiskey“ vor, das man am Schluss der Veranstaltung auch erwerben konnte. Ich habe dies getan und bereits darin gelesen. Nur schon der erste Teil „Allgemein Wissenswertes“ ist höchst aufschlussreich. Auch wenn ich schon fast alles über die Herstellung weiss, konnte ich noch einiges dazu lernen. Noch nie habe ich den Prozess der Whisky Herstellung so detailliert erfahren.

Folgende Whiskies wurden an diesem Abend verköstigt:

·       Apero: Surprise (Destillat der Klosterdestillerie Lindores Abbey, Baby Whisky mit Kräutern versetzt)

·       Glengoyne, 21 years old, 43%

·       Arran 1995/2018, Single Cask, 49%

·       Daftmill 2006, Winter Batch, 11 years old, 46%

·       Highland Park, Wings oft the Eagle, 16 years old, 44,5%

·       Springbank 21 years old, 2018, 46%

·       Ardbeg, Ardbog Limited Edition, 2013, 52,1%

Das Essen war ausgezeichnet und auch die von Kathrin Aschmann durchgeführte Versteigerung am Schluss der Veranstaltung fand wieder sehr guten Anklang.

Ein gelungener Abend, der von 21 Mitgliedern und 5 Gästen besucht wurde.

René Blanc

08.02.2019 19:00 1. Tasting 2019 SO NAH DRAN! Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Das erste Tasting im 2019 stand unter dem Motto „SO NAH DRAN“. Armin Steiner und Rolf Wullschleger erzählten von Ihrem Einsatz im Val Müstair, wo sie mit Master Distiller Gunter Sommer ein Fass Whisky brennen durften. Zusammen mit Gunter Sommer erklärten sie den genauen Ablauf, vom Vorbereiten der Gerste bis zum Abfüllen des New Make ins Fass. Dazu erklärte Gunter die verschiedenen Geräte und viele andere interessante Aspekte seiner Whisky Brennerei und seiner im Guiness Buch der Rekorde eingetragenen kleinsten Whisky Bar der Welt im weltabgeschiedenen Santa Maria im Val Müstair. 23 Mitglieder und 4 Gäste besuchten diesen Anlass. Verkostet wurden vor allem Whiskies aus der High Glen Distillerie, also Whiskies aus den schweizerischen Highlands. Darunter waren aber auch 2 schottische Abfüllungen, welche in den von Gunter Sommer „erfundenen“ Spezialfässern gereift waren. Es war eine gut gemachte interessante Präsentation bei der man auch wieder neue Erkenntnisse sammeln konnte. Auch das Essen, angepasst an die Bündner Whisky Region, war wieder sehr gut. Die traditionelle Whisky Versteigerung am Schluss der Veranstaltung wurde diesmal von Kathrin Aschmann durchgeführt und sämtliche übrig gebliebenen Flaschen fanden ihre zufriedenen Käufer.
16.11.2018 19:00 Zusatztasting Members Only Night Restaurant Soodmatte, Adliswil

Heute fand der Members Only Anlass statt. Dieser wurde von 28 Mitgliedern besucht. Der Abend stand unter dem Motto "Meine Flasche". Mitglieder konnten eine Flasche vorstellen zu der sie eine besondere Beziehung haben oder eine spezielle Geschichte dazu erhählen können. Dies wurde dann auch von 8 Mitgliedern genutzt und wir durften interessantes über dies und jenes erfahren. Die dabei verkosteten Whiskies sind in der Präsentation welche unter Dokumente heruntergeladen werden kann, aufgeführt.

Am Anfang des Abends wurde aber noch eine Änderung im Advisory Committee bekanntgegeben. Pierre Weydert, welcher aus beruflichen Gründen seine Prioritäten anders setzen muss, tritt als Chairman aus dem Advisory Committee zurück. Jürg Wuhrmann welcher vor kurzem dem Advisory Committee beigetreten ist übernimmt ab 1. Januar 2019 das Amt des Chairmans. Pierre bleibt aber Mitglied der Society und wird uns hoffentlich auch weiterhin rege mit seinen Besuchen erfreuen. Pierre wurde mit Akklamation als Chairman verabschiedet, nachdem ihm eine Urkunde als Ehrenmitglied überreicht wurde. Einer seiner Lieblingswhiskies rundete das Abschiedsgeschenk ab. Jürg, welcher seit der Gründung dabei ist wurde auch mit Akklamation zu seinem neuen Amt beglückwünscht und auch für ihn gab es ein Geschenk in Form einer Flasche Whisky.

Das Restaurant wurde durch Empfehlung von Peter Dickenmann ausgesucht und das war in der Tat eine sehr gute Empfehlung. Das Essen schmeckte ausgezeichnet, die Süppchen waren wundervoll gewürzt, der Salat war einfach Spitze, das Schweinsfilet war butterzart und das Dessert war ausgezeichnet. Und auch die Bewirtung war super.

Insgesamt war es ein schöner harmonischer Abend mit viel interessantem Whisky und engagierten Mitgliedern.


28.09.2018 4. Tasting 2018 RARISSIMA III Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Beim 4. Tasting 2018 konnten wir eine Rekord Teilnehmerzahl begrüssen. 30 Mitglieder und 8 Gäste besuchten das Raritäten Tasting. Die angekündigten zu verköstigenden Whiskys  haben viele Mitglieder und Gäste angelockt. Ist es doch eher selten, dass an einem Abend eine solche Ballung von Raritäten anzutreffen ist. Folgende Whiskys wurden präsentiert und verköstigt:

Chivas Regal, 25 Jahre, 40%
Tomatin 1968/2001, 33 Jahre, Gordon & MacPhail „Connoisseurs Choice“, 40%
Glenfarclas 1973/2014, 41 Jahre, Cadenhead’s, 40,7%
Convalmore  1981/2004, 22 Jahre, Jack Wieber’s „Scottish Castles“, 58,6%
Millbourn 1981/2006 „Sherry Wood“, 25 Jahre, Mackillop’s Choice, 46%
Balvenie-Glenlivet „As We Get It“, 1970er Jahre, MacFarlane & Bruce, 60,1%
Glenisla 1977/2009, 32 Jahre, Signatory, 50,7%
Tomintoul 1967/2015, 48 Jahre, Murray McDavid „Mission Gold“, 40,1%
 

Never drink whisky without water, and never drink water without whisky, war das Motto für Ed Belser um uns den Zusammenhang von Whisky und Wasser etwas näher zu bringen.Es war ein sehr interessanter Abend mit vielen neuen Erfahrungen. Das Essen war auch wieder ausgezeichnet.Am Schluss wurden dann wieder wie üblich mit grösstem Vergnügen die noch übrig gebliebenen Whisky Reste versteigert resp. ersteigert.Insgesamt war dies wieder ein sehr gelungener Abend und wir freuen uns schon auf die nächsten Tastings.

René Blanc

06.07.2018 3. Tasting 2018 Meet the Boss Claudio Bernasconi Hotel Sedartis, Lobby/Saal Turfan

Bei diesem Tasting war der Ablauf etwas anders als bisher gewohnt. Das Essen fand in Form eines Stehbuffets in der vergrösserten Hotel Lobby etwas früher als gewohnt statt. Es wurden diverse ausgezeichnete Häppchen, Schälchen und Gläschen gereicht, dabei konnte man sich zwischen verschiedenen Gruppen hin und her bewegen und mit einem Glas Wein oder eben auch Whisky Konversation betreiben. So verging die Zeit ziemlich schnell bis zum Hauptevent, der in einem anderen Saal stattfand. 20 Mitglieder und 21 Gäste bewegten sich dann begleitet von Pipe Musik über die Strasse auf die andere Seite zum Saal Turfan. Dieser Saal ist zwar nicht das was wir gewohnt sind, aber der hochkarätige Gast aus den Swiss Highlands hob dieses kleine Manko auf. Pierre Weydert interviewte geschickt Claudio Bernasconi vom Hotel Waldhaus am See in St. Moritz. Claudio plauderte aus dem Nähkästen und erzählte von Tricks und Anekdoten. Auch wie es zum 10‘000 Franken fake Macallen kam und wie man den Fake enttarnte konnten wir einmal aus erster Hand erfahren. Dabei wurde natürlich auch verkostet, da waren ein paar ziemlich alte Whiskys dabei. Die verkosteten Whiskys findet ihr unter Dokumente.

Es war ein sehr gelungener Abend und ich möchte mich auch hier im Namen der ganzen Lakeside Whisky Society nochmals ganz herzlich bei Claudio Bernasconi für die interessanten Ausführungen und Geschichten bedanken.

Zuletzt möchte ich auch noch unsere neuen 2 Mitglieder Sonja und Koni Röösli, welche sich an diesem Tasting spontan entschlossen haben bei uns Mitglieder zu werden.

21.04.2018 2. Tasting 2018 QUERCUS ALBA vs QUERCUS ROBUR Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Beim 2. Whisky Tasting dieses Jahr durften wir 33 Besucher begrüssen, 19 Mitglieder und 14. Gäste.

Das Thema Alba gegen Robur zog also viele Interessenten an. Es war dann auch eine hochinteressante Präsentation, bei der man wieder viel dazu lernen konnte. Die Tatsache, dass über 90% der schottischen Whiskies in Eichenfässern aus amerikanischer Eiche gelagert werden hat viele überrascht, wie auch die Tatsache, dass dies auch auf Sherry Fässer zutrifft. Die verkosteten Whiskies hatten alle ein positives Echo. Wer jetzt allerdings gewonnen hat, Alba oder Robur kann ich allerdings nicht sagen, mir haben alle geschmeckt.

Beim Essen muss ich diesmal etwas Kritik hinzufügen; die Suppe wurde an unserem Tisch stark bemängelt und ich muss zugeben, die Konsistenz war schon etwas zweifelhaft. Das Buffet hat offenbar sehr gut gemundet, was es hier zu kritisieren gibt ist das Nachfüllen der leeren Platten, so mussten Einige schon beim ersten Mal holen warten bis die Platten endlich wieder aufgefüllt wurden.

Alles in allem war es wieder ein gelungener Abend. Für Kritik und Anregungen sind wir wie immer dankbar. Kommentare können unter Dokumente à Comments angebracht werden.

 

René Blanc

09.02.2018 Bourbon Tasting, eine zusätzliche Erklärung Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Liebe LakeSider

 

Wir schauen zurück auf eine spannende Verkostung der unterschiedlichsten Bourbons. 

Auf Anregung einiger Teilnehmenden – hier nachstehend noch eine Kürzestfassung der Geschichte des Bourbon:

 

 

Es waren vor allem schottische und irische Einwanderer (Anf. 17. Jh.), die in der neuen Heimat Amerika nicht auf ihren Whisk(e)y verzichten wollten. 

Doch die gewohnte Gerste gedieh nur kärglich. Man verwendete den robusten Roggen (Rye). Bald fand man heraus, dass Mais (Corn), der grössere Erträge brachte, sich gut mit anderem Getreide, wie Roggen und Weizen (Wheat), und auch Gerste mischen liess. 

Der Wandel von der bäuerlichen Brennerei (mit tausenden traditionellen Brennblasen) zur industriellen Produktion erfolgte Mitte des 18. Jh. nach der Erfindung der kontinuierlichen Destillation (Irland/Schottland).

Zu Ehren der Bourbonen (franz. Königshaus, Unterstützer im Unabhängigkeitskampf gegen die Engländer) wurde eine Region Bourbon benannt (u.a. im heutigen Kentucky), die bald für die Qualität ihrer Erzeugnisse bekannt war.

Erst 1964 erliess der amerikanische Kongress eine Resolution, die definierte, wann sich ein amerikanischer Whiskey, gleichgültig aus welcher Region, Bourbon nennen darf.

 

Gruss

 

Ed  

17.11.2017 19:00 Präsentation Zusatztasting 17.11.2017 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Bereits ist wieder ein Jahr vergangen. Heute durften wir das letzte Tasting in diesem Jahr geniessen. Pierre führte uns durch Islay und präsentierte uns einige seiner Lieblingswhiskies. Er erzählte dabei von seinen eigenen Reiseerfahrungen und Treffen in den verschiedenen Brennereien. Auch einen Einblick in die interessante Geschichte durfte dabei natürlich nicht fehlen. Umrahmt wurde die Präsentation mit schottischen Klängen gespielt von Ruedi Attinger und Andy Hambsch. Es wurde viel applaudiert. Das Essen war auch wieder gut. Das hat man auch daran gesehen, dass viele sich ein zweites Mal bedient haben. Auch bei der Auktion gingen wieder ein paar Flaschen zu guten Preisen weg. Allerdings waren dieses Mal die Mitglieder nicht so kauffreudig, lag wahrscheinlich an den zum Teil hohen Preisen.
Alles in allem war es wieder ein gelungener Abend den 20 Mitglieder und 18 Gäste besuchten.

 

Die Folien zur Präsentation können unter Dokumente heruntergeladen werden.

12345