Anlass BeginnTitelOrt

Beschreibung

29.09.2017 19:00 4. Tasting Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Heute durften wir David Lind, den Regional Director der Loch Lomond Group bei uns begrüssen. Er präsentierte uns die brandneuen Abfüllungen Glen Scotia 18 und Single Cask 2001, Inchmoan 12, Loch Lomond 12 und 18 und Single Cask 2003, sowie Inchmurrin 18 und Madeira Finish. Dazu erklärte er uns die Philosophie von Loch Lomond und die verschiedenen Produktionsmethoden.
David präsentierte auf sehr eindrückliche Art und man fühlte sich fast in seine Brennerei in Schottland versetzt. Die präsentierten Whiskies erhielten durchwegs alle ein positives Echo und die vorsorglich bereitgestellten Flaschen fanden einen reissenden Absatz und auch die abschliessende Auktion der angebrochenen Flaschen fand wieder seine Käufer.
Das Essen war wieder ausgezeichnet. Nur der Fisch war leider offenbar etwas salzig.
Der Anlass fand bei 20 Mitgliedern und 11 Gästen sehr guten Anklang.

Die Folien zur Präsentation können unter Dokumente heruntergeladen werden.

René Blanc
07.07.2017 19:00 3. Tasting Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Das 3. Tasting in diesem Jahr stand unter dem Motto Rarissima Nr. 2. Nachdem Ed Belser über das neueste aus der Whiskywelt berichtet hatte und Armin Steiner zu einer nostalgischen Whiskyfahrt ins Fürstentum Lichtenstein informierte, präsentierten einzelne Mitglieder zwischen Vorspeise und Dessert die verschiedenen Raritäten. Diese wurden dabei fachkundig verköstigt. Natürlich durfte am Schluss die mittlerweile zur Tradition gewordene Versteigerung der angebrochenen Flaschen nicht fehlen. Insgesamt wieder ein gelungener Abend, welcher von 18 Lakesidern und 9 Gästen besucht wurde.

Die verkosteten Whiskies sind aus der Präsentation, welche unter Dokumente abgerufen werden kann, ersichtlich.

.
05.05.2017 2. Tasting Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent 18 LakeSider und 11 Gäste trafen sich im Hotel Sedartis, um einer Präsentation von LakeSider Simon Stäubli beizuwohnen. Der Abend begann mit einem Abstecher nach Island. Begleitet von isländischem Whisky und Canapés mit Lachs, den er in Island selbst gefangen hatte, entführte uns Simon in die rauhe Landschaft des Landes und erzählte uns von den Freuden und Herausforderungen des Fischens und von der noch jungen Geschichte der Whiskyproduktion in Island. 
Nach diesem gelungenen Einstieg begann der Hauptteil des Abends, ein Tasting von ausgewählten Single Malts, die Simon während der vergangenen Jahre vom Whiskyschiff Zürich mitgenommen hatte - ein "Best of Whiskyschiff of the last decade", wie er es selbst nannte. Die Whiskys deckten ein sehr breites Spektrum an Geschmacksrichtungen ab, und alle im Raum Anwesenden waren sich einig, dass man veritable Perlen vorgesetzt bekommen hatte. 

Zusammenfassend wurden an diesem Abend die folgenden Whiskys verkostet:

- Flóki Icelandic Young Malt 1st Impression, 47.0%
- Flóki Icelandic Young Malt Sheep Dung Smoked Reserve, 47.0%
- Rosebank 1990/2011, 21 Jahre, Distillery Bottling, 53.8%
- North of Ireland 1988/2015, 27 Jahre, Whisky Agency, 47.6%
- Glenlochy 1980/2007, 27 Jahre, Part des Anges, 58.3%
- Tomintoul 1967/2012, 44 Jahre, Finest Whisky, 48.5%
- Springbank 1974/2002, 28 Jahre, Chieftain's, 46.0%
- Jack's Pirate Whisky, NAS, 57.9% 

Alles in allem war dies ein äusserst gelungener Abend mit einem unterhaltsamen Präsentator und ausgezeichneten Single Malts, und auch das Menü des Sedartis, dieses Mal mit zwei verschiedenen Varianten beim Hauptgang, erfreute sich allgemeiner Zustimmung.

Pierre Weydert

 

03.02.2017 1. Tasting Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Das erste Whiskytasting des Jahres 2017 hatte Schweiz vs Schottland zum Thema. Dabei wurde jeweils ein Schweizer mit einem Schottischen Whisky verglichen wobei die Whiskies blind verkostet wurden. Bei der Endabrechnung siegten die Schotten mit 3 : 1, wobei das Stimmenverhältnis ungefähr 3:2 zu Gunsten Schottland betrug. Die Präsentation von Andy Hörler und Jürg Wuhrmann war sehr professionel gestaltet und beinhaltete viel neues und interessantes. Fazit aus meiner Sicht: Junger schweizer Whisky kann einigermassen mit jungem schottischem Whisky mithalten. Mich haben alle Schweizer gut angesprochen. Was den Schweizern wahrscheinlich auf Jahrzehnte hinaus noch fehlen wird, sind alte gut gelagerte Trouvaillen.

Das Essen hat mir gut gefallen, auch wenn die Kruste des Zimmerberger Hackbratens etwas hart war.

Die Veranstaltung war mit 20 Mitgliedern und 12 Gästen ziemlich gut besucht.

P.S. Wenn jemand mit dem Text nicht einverstanden ist, kann er dies unter Kommentare vermerken.

René Blanc

30.09.2016 4. Tasting 2016 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Das 4. Tasting dieses Jahres war wieder sehr interessant. Luca Turina stellte den selbständigen Abfüller Compass Box vor, der für die meisten Teilnehmer noch unbekannt war. So durften wir einen Abfüller mit sehr interessanten Kreationen und wunderbaren Whiskies kennenlernen. Die Präsentation der einzelnen Whiskies fand mittels Blind Tasting statt und so entstanden anregende Diskussionen über die einzelnen Geschmacksrichtungen.

Leider waren diesmal nur 17 Teilnehmer anwesend. Offenbar konnte der "unbekannte" Namen nicht bei allen Mitgliedern genügend Interesse wecken.

Die verkosteten Whiskies und deren Tasting Notes sind in der Präsentation aufgeführt, die demnächst unter Dokumente hochgeladen wird.

08.07.2016 3. Tasting Juli 2016 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Schon liegt das 3. Tasting 2016 wieder hinter uns. 23 Mitglieder und 5 Gäste durften einen sehr interessanten Abend miterleben, 6 Mitglieder präsentierten Raritäten welche kaum mehr aufzutreiben sind.
Unter dem Namen Rarissima Nr. I wurden 6 verschiedene Raritäten vorgestellt und natürlich auch verkostet.
Die Präsentationen waren interessant und enthüllten wieder einmal viel bekanntes und weniger bekanntes Wissen über die schottische Whisky Herstellung.
Das Essen war wieder ausgezeichnet und das Personal sehr freundlich und aufmerksam.
Folgende Whiskies wurden verkostet:

-Rosebank 12 Jahre alt, Originalabfüllung 1980er Jahre
-Bunnahabin 1968, 29 Jahre alt, The Family Silver
-Tomintoul Glenlivet 1966 38 Jahre alt, Jack Wieber "Gentle Noses"
-Old Pulteney 1964 39 Jahre alt, Monnier Trading
-Glen Garioch 1968 29 Jahre alt, Originalabfüllung
-Craigduff 1973 32 Jahre alt, Signatory Vintage

Zum Apéro gab es einen Old Bardstown 10 Jahre Kentucky straight Bourbon Whisky und eine Tullamore Dew Irish Whiskey 56th Anniversary Buena Vista
beides ebenfalls Raritäten.

Die Präsentation kann unter Dokumente heruntergeladen werden. Wie immer sind wir für Kommentare dankbar.

Die Präsentation zum letzten Tasting im April wurde uns leider bis heute von Herrn Nägeli trotz mehreren Anfragen nicht überlassen. Es scheint, dass Hr. Nägeli nicht bereit ist seine Präsentation auf fremden Webseiten zur Verfügung zu stellen.
22.04.2016 2. Tasting April 2016 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent Hören, Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen. Unter diesem Motto durften wir eine Reise in die Welt der Sinne miterleben. Durch den Abend führte uns Arthur Nägele, ein bekannter Gastrosoph mit immensem Wissen über die Sinne. In einer äusserst interessanten und umfangreichen Präsentation, vermittelte er uns viele neue Erkenntnisse und Informationen zum Produkt Whisky und dessen Verkostung.

Wir waren uns am Schluss einig, dass diese umfangreiche Präsentation enorm interessant war und dass einzelne Punkte durchaus an einem anderen Tasting vertieft werden können.

Das Essen war wieder ausgezeichnet, wenn auch das Fleisch etwas zarter hätte sein können. Die Bedienung war sehr aufmerksam.

Verkostete Whiskies:

-Bernheim Small Batch Kentucky Straight Wheat Whiskey, 45%, Apéro

-Craigellachie 23 years old, 46%

-BenRiach Septendecim 17 years old, peated Speyside,46%

-Teeling Revival 15 years old, Rum Casks, Irish Whiskey, 46%

-Kavalan Solist Vinho Barrique, Taiwan Single Malt, 57.8%

-Pfanner Pedro Ximenez Single Cask 2011, Oesterreich, 56.5%



Und als "gute Nacht" Dram als Überraschung noch den Highland Park 33 years old Perfect Dram 52.3%



Diesmal waren 21 Mitglieder und 5 Gäste anwesend.

Die Präsentation wurde uns von Herrn Nägeli trotz mehreren Anfragen bis heute nicht geliefert. Wir bedauern dies sehr, aber leider scheint Hr. Nägeli nicht daran interessiert zu sein, seine Präsentation auf fremden Webseiten zur Verfügung zu stellen.



René Blanc

05.02.2016 19:00 1. Tasting Februar 2016 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Am Freitag 5. Februar 2016 fand unser erstes Tasting in diesem Jahr statt. Bereits am ersten Tasting durften wir eine grosse Anzahl Whisky Liebhaber begrüssen. 22 Mitglieder und 12 Gäste fanden an diesem Abend den Weg ins Sedartis. The Controversy oder Ardbeg meets Glenmorangie war das Thema, beide gehören dem gleichen Eigentümer (LVMH). Der eine rauchig der andere lieblich und „süffig“. Jürg Wuhrmann und Andreas Hörler präsentierten die beiden Brennereien mit grossem Fach- und Hintergrundwissen. So durften wir wieder viele neue Erkenntnisse nach Hause nehmen.

Folgende Whiskies wurden verköstigt:

Zum Apéro:     Westport 1997, Wilson & Morgan Barrel Selection (eigentlich ein Glenmorangie mit einem Teelöffel
                        Glen Moray im Fass

  Glenmorangie Nectar d’Or 3. Ausgabe 12 Jahre

  Glenmorangie Quinta Ruban 3. Ausgabe 12 Jahre

  Glenmorangie Signet  Abgefüllt 2008 keine Altersangabe

  Ardbeg 1975 Gordon & MacPhail abgefüllt 1997 für Meregalli, Italien (22 Jahre alt)

  Ardbeg Perpetuum, Ardbeg Day Abfüllung 2015 ohne Altersangabe

  Ardbeg Day, Ardbeg Day Abfüllung 2012 „Release the Peat“ ohne Altersangabe

  Ardbeg Supernova 2014 „Commitee Release“ abgefüllt 2014 keine Altersangabe


 Das Essen fand ich diesmal sehr gut. Mit einer Weisheit von Mark Twain

“Too much of anything is bad, but too much good whisky is barely enough”

war der Abend dann beendet und wir freuen uns schon auf den nächsten Anlass.

 

René Blanc

20.11.2015 Zusatztasting 2015 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Heute durften wir noch ein Zusatztasting im 2015 geniessen. Es stand ganz unter dem Motto „Japanische Whiskies“ welche von Pierre Weydert präsentiert wurden. Dieses Thema löste riesiges Interesse aus, durften wir doch 21 Mitglieder und 17 Gäste begrüssen. Auch die Whisky News welche von Ed Belser mitgeteilt wurden bezogen sich hauptsächlich auf das Thema Japan. Da Pierre ein profunder Japan Kenner ist, profitierten wir auch zusätzlich von seinen Kenntnissen, welche über die normalen Informationen bei Whisky Tastings hinausgingen.
Folgende Whiskies konnten verkostet werden:    - Hakushu 12 years
                                                                      - Yoichi 10 years
                                                                      - Yoichi 15 years
                                                                      - Yoichi 20 years
                                                                      - Karuizawa 1985/2009 Cask #7017
                                                                      - Karuizawa 1981/2011 Cask #7924

Zum Apéro wurde ein Highball mit Nikka Black 8 years serviert.
Es muss noch erwähnt werden, dass es die meisten der getasteten Whiskies nicht mehr gibt resp. sehr schwer erhältlich sind weil sie nicht mehr produziert werden. Auch möchte ich es nicht unerwähnt lassen, dass die beiden Karuizawas auf den letzten Auktionen Preise im 4 stelligen Bereich erziehlten. Die an diesem Abend verköstigten stammen aus den Privatschatullen von Pierre und Ed, was an dieser Stelle nochmals extra verdankt sei.     

Das Essen sollte eigentlich japanisch sein, aber man merkte schon, dass das Sedartis keine japanische Küche führt und offensichtlich auch keinen japanischen Koch angestellt hatte. Es gab dann auch entsprechende Kommentare, mir hat es auf jeden Fall geschmeckt auch wenn man es nicht als japanisch bezeichnen konnte. Insgesamt war es ein gelungener Abend von dem wir wieder viele neue Erkenntnisse nach Hause nehmen konnten.

René Blanc

02.10.2015 4. Tasting 2015 Hotel Sedartis, Thalwil - Raum Isfahan/Taschkent

Am Freitag 2. Oktober 2015 war schon wieder unser letztes Tasting in diesem Jahr. Allerdings "überraschte" uns Peter Dickenmann mit der Ankündigung eines Zusatztastings am 20. November 2015, es geht um Japanische Whiskies. Nähere Details sind aus der Einladung, welche unter Dokumente verfügbar ist, ersichtlich.
Der Abend begann wie üblich mit dem Apéro Whisky, einem 10 jährigen Arran. Dann präsentierte Ed seine interessanten News aus der Whisky Welt. Urs und Juan gestalteten den Whisky Teil. Sie wählten Whiskies aus einer einzigen Brennerei, den Arran von der gleichnamigen Insel Arran. Obwohl es sich um eine der kleinen Brennereien handelt, konnten wir 7 verschiedene Whiskies verkosten. Darunter auch einen 18 jährigen obwohl die Brennerei erst 20 Jahre alt ist. So lernten wir wieder viel interessantes über eine Brennerei kennen, die doch eher zu den weniger bekannten gehört. Es entwickelten sich denn auch einige angeregte Diskussionen.
Das der Jahreszeit angepasste Essen, war auch wieder gut, obwohl es sich beim Hirschpfeffer kaum um den in der Präsentation vorgestellten weissen Hirsch gehandelt haben dürfte.

René Blanc

1234